Zwischen den Jahren

205

Wir wünschen allen Menschen, die sich mit uns für neue, spannende Themen rund um artgerechte Tierhaltung, Erhaltung und Wiederbelebung historischer Baudenkmäler und für einen künstlerischen, geistvollen Umgang mit den Lebenskräften in uns und der uns umgebenden Welt interessieren, einen harmonischen, friedvollen Abschluss des Jahres 2015.

Wir danken allen Followern und Menschen, die uns auf ihre Weise – geistig – materiell – ideell – unterstützen, und wünschen einen guten Beginn im Neuen Jahr, viel Glück auf dem Weg und Gesundheit und Wohlbefinden.

Wir hoffen, im Jahr 2016 den einen oder anderen von euch hier begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns auf das Wachsen an diesem Ort, dem Engelwirth, an dem wir ab April 2016 zu Hause sein werden.

 

019Wunderweiße Nächte

Es gibt so wunderweiße Nächte,
Drin alle Dinge Silber sind.
Da schimmert mancher Stern so lind,
Als ob er fromme Hirten brächte
Zu einem neuen Jesuskind.

Weit wie mit dichtem Demantstaube
Bestreut, erscheinen Flur und Flut,
Und in die Herzen, traumgemut,
Steigt ein kapellenloser Glaube,
Der leise seine Wunder tut.

Rainer Maria Rilke

 

 

058